SCHNIER Flock. Ihr Partner für Equipment rund um die Beflockung. – Logo
Ihr Merkzettel

FAQ

Flock-Academy

Beachten Sie hierzu auch unseren Beitrag "Grundlagen der Beflockung"
zum Artikel

zu unserem YouTube Kanal

Schicken Sie Ihre Anfragen gerne auch per mail

Welches Flockgerät für welche Anwendung?

Basteln, Hobby

Für kleinere bis mittlere Flächen, z.B. Grußkarten, Modellbau Landschaften, Modeleisenbahn oder auch Verzierungen, ist der HOBBY Flocker Pro Ihre erste Wahl. zum Produkt

Kleinserien, Textil, flache Teile, Automotive

Sie möchten Kleinserien erstellen, aber kein teures Gerät anschaffen? Sie möchten z.B. Textilien beflocken, kleine bis mittlere Teile von PKWs verschönern, Holzkisten veredeln oder Kunstobjekte erschaffen? Dann liegen Sie mit dem MINI Flocker Evo goldrichtig!
zum Produkt

Serienproduktion, Industrielle Anwendungen

Für professionelle industrielle Anwendungen empfehlen wir unseren EASY Flocker
Mit ihm können Sie praktisch alles beflocken. Über die Folientastatur können Spannung und Stromstärke exakt eingestellt und über das Display bequem abgelesen werden. Dadurch wird dieses Handflockgerät so vielseitig.
zum Produkt

Industrielle Anwendung, Automotive, 3D Teile mit Innengeometrien.

Für Vertiefungen und Teile mit 3D Innengeometrien (z.B. Handschuhkasten), reicht eine reine elektrostatische Beflockung alleine nicht aus. Hier muß mit Luftunterstützung gearbeitet werden, damit der Flock den Faradayischen Käfig überwindet und ins Innere gelangt. Diesen Vorgang nennt man elektrostatisch-pneumatische Beflockung. Dafür haben wir den AIR Flocker Pro entwickelt.
zum Produkt

Anwendungsbereiche

Was kann beflockt werden?

Es kann alles beflockt werden, auf dem der Kleber hält. Ihrer Fantasie sind also keine Grenzen gesetzt: Papier, Holz, Glas, Porzellan, Kunststoffe, Textilien...

Wo findet man beflockte Oberflächen?
  • Handschuhkasten im Auto
  • Tapeten
  • Grußkarten und Bücher
  • Verpackungen (Parfüm, Schmuck, ...)
  • Brillenetuis
  • Fensterprofile im Auto
  • Mode und Design
  • Unterwäsche
  • Auf Griffen von Werkzeugen
  • Kosmetische Applikatoren zum Auftragen von Kosmetika
  • Corona-Teststäbchen
  • Orthesen
  • Luftmatratzen, Nackenhörnchen
  • Spielzeug (Playmobil, Filly,...)

Warum Flock?

Optik

Die Faseroberfläche vermittelt eine höhere Wertigkeit als eine unbeflockte Fläche. Die Beflockung kann entweder partiell oder vollflächig erfolgen.
Durch die Auswahl geeigneter Flocktypen lassen sich neben der Farbe weitere optische Effekte einbauen.

Haptik

Durch die ausgerichteten Fasern ergibt sich eine Samtartige Oberfläche, die je nach verwendetem Flockmaterial und Faserlänge weich bis hart eingestellt werden kann.
Fasern mit kleinem Titer und/oder längerer Schnittlänge fühlen sich weich an. Bei Fasern mit hohem Titer und/oder kurze Schnittlänge ist die Haptik eher rau.

Vermeidung von Geräuschen

Durch die Beflockte Oberfläche treten bei Kontakt erst gar keine Geräusche auf.

Daher werden z.B. im KFZ-Handschuhkästen, Ablagefächer, Mittelkonsolen, Brillenfächer, aber auch Kaffeetassen und Geschirr beflockt.

Eine weitere Anwendung ist das Beflocken von Mikrofonen bzw. deren Abdeckungen zur Vermeidung von Windgeräuschen.

Brechen von Licht- und Schallwellen

Die Beflockung wirkt dämpfend durch vielfaches Brechen der Schall- und Lichtwellen in der Beflockungsstruktur.
Dieser Effekt wird genutzt bei der Beflockung von Schallschutzelementen, Motorverkleidungen oder der Innenseite von Gehäusen von Seitenkanalverdichtern.
Dieser Effekt minimiert auch Streulicht in optischen Gehäusen oder verhindert bei Sport-übertragungen das Reflektieren von Nummern auf Spielertrikots oder anderen Beschriftungen.

Haft- und Gleitwirkung

Durch die Beflockung lässt sich das Gleitverhalten von 2 Flächen zueinander beeinflussen. Beflockte Gummiprofilen im KFZ lassen die Fensterscheibe nur auf den Faserspitzen laufen. Ein Anfrieren der Scheibe im Winter ist ausgeschlossen.
Glasscheiben im Möbel- und Messebau lassen sich in beflockten Aluprofilen leichter und leise bewegen. Der Nutzer fühlt Wertigkeit.
Wenn jedoch beide Flächen beflockt werden, dann ist ein Verschieben nicht mehr möglich. Dieser Effekt wird genutzt bei temporär verlegten Bodenbelägen, wie z.B. im Messebau.

Griffige Oberflächen

Die Beflockung mit Flocktypen mit hohem Titer und kurzer Schnittlänge erzeugt eine sehr griffige Oberfläche. Werkzeuggriffe aller Art können so in ihrer Funktion optimiert werden.
Durch die Beflockung von z.B. Schraubendrehern lässt sich damit ein höheres Drehmoment von der Hand in den Schraubendreher übertragen. Selbst bei verschmutzten oder fettigen Händen ist ein sicherer Griff gegeben.

Ausgleich von Toleranzen

Die Beflockung wirkt dabei als perfekter Lückenfüller. Neben dem Ausgleich von Spaltmaßen z.B. bei Interieur-Teilen im KFZ- Innenraum verhindert die Beflockung unnötiges Klappern.
Bei Gurtschiebern im KFZ-Innenraum erzeugt die Beflockung einen Doppeleffekt. Neben einem gedämpften Lauf in der Führung werden Klappergeräusche innerhalb der Führungen vermieden.
Die Beflockung kann entweder direkt auf das Bauteil erfolgen, oder als Tape zum Aufkleben auf die benötigten Bereiche.

Isolation gegen Wärme und Kälte

Die Beflockung deckt nur ca. 10 % der beflockten Oberfläche ab, die beruhigte Luft zwischen den Fasern bewirkt einen isolierenden Effekt. Partielle Flock-Punkte als Abstandshalter zwischen mehreren Folienlagen erzeugt ein Ultra- Isolationsmaterial.
Das Beflocken der Innenseite von Bootsrümpfen oder Kabinen von Pistenraupen verschiebt den Taupunkt und verhindert sicher die Kondensatbildung.
Das Beflocken von Verkleidungen an Heizelementen oder Saunaöfen verhindert bei Hautkontakt Verbrennungen. Griffe an Pressluftwerkzeugen werden beflockt, um gegen Kälte zu isolieren.

Depotwirkung zwischen den Fasern

Der Freiraum zwischen den Flockfasern lässt sich als Depot für viele Stoffe nutzen. Typische Anwendungen sind Malerwalzen, Streichwerkzeuge oder Applikatoren für Kosmetik.
Beflockte Kanülen-Enden zum Auftragen von Dentalprimer dienen gleichzeitig als Micro- Pinsel.
Gerne werden auch beflockte Spatel oder Stäbe zum Entnehmen von Speichelproben verwendet, den sogenannten Corona-Swaps.

Funktionelle Oberflächen

Nachfolgend ein kleiner Auszug aus sonstigen Flock-Anwendungen:

Schonender Materialtransport:
Förderbänder, Vorrichtungen, Greifer, Auflagepunkte werden beflockt, um das zu fördernde oder zu bewegende Gut nicht zu beschädigen. Die Kontaktfläche kann entweder direkt beflockt werden, oder es wird partiell ein Flock-Tape aufgeklebt.

Reinigungssysteme:
Mit geeigneten Flockfasern lassen sich sehr effektiv arbeitende Reinigungs-Systeme erzeugen. Typische Anwendungen sind Fußmatten zum Auslegen, aber auch Teppichböden. Rotierende Bürsten werden gerne in Textilmaschinen zum Reinigen von Spinnabfällen eingesetzt. Partiell beflockte Putzlappen oder Schwämmchen entfernen auch hartnäckigen Schmutz.

Vermeidung von Bewuchs:
Die Netze von Aquakulturen werden durch Algen- und Krustentierbewuchs über die Zeit unbrauchbar. Beflockte Netze bleiben ohne Bewuchs. Gleiches gilt auch für die Beflockung von Bootsrümpfen.

Haftvermittlung:
Flock als Mittlerschicht zwischen unterschiedlichen Partnern, die sich nur schwer dauerhaft verbinden lassen.
Beispiele sind Architektur-Elemente aus Styroporformteil mit Gipsauflage, oder Orthesen-Teile aus Silikon, die an Kunststoff angebunden werden sollen. In beiden Fällen wird das Teil, auf dem Flock appliziert werden soll zuvor beflockt, der Problempartner verankert sich dann mechanisch im Flock.

Aktive Oberflächen

Fasern können mit spezieller Ausrüstung hergestellt werden. Diese Ausrüstung kann chemisch auf den jeweiligen Anwendungsfall abgestimmt werden. Eine weitere Möglichkeit ist, die Fasern nach der Beflockung durch einen zusätzlichen Auftragsschritt auszurüsten

Leitfähigkeit durch Metallisierung:
Flockfasern können mit elementarem Silber beschichtet werden. Eine geringe Beimischung dieser Fasern führt zu einer sehr guten elektrisch leitfähigen Flockauflage zum Substrat.

Oberflächenvergrößerung:
Filterelemente erhalten durch die Beflockung eine größere Oberfläche. Die Beflockung kann als Wirkstoff-Depot dienen, oder im Nassbereich als ´Lebensraum´ von Mikrobiologie.

Welche Materialien werden benötigt?

Flockfasern

Flock ist in unterschiedlen Materialien, Faserstärken, Schnittlängen, und Ausrüstungen verfügbar.
Gängige Flockmaterialien sind:

Synthetische Fasern aus Polyamid, Polyester, (für KFZ-Teile und Profile)
Organische Fasern aus Kunstseide, Baumwolle (für Textilanwendungen und Haushalt)

Üblicherweise besteht Flock aus nicht leitfähigem Material. Um die Faser im elektrischen Feld auszurichten und zu beschleunigen, ist eine definierte Leitfähigkeit auf der Faseroberfläche erforderlich. Hierzu wird die Faser vom Flockhersteller entsprechend chemisch präpariert.

Hersteller von Flockfasern:
Velutex
Flock Depot
Casati Flock

Klebstoff

Die Hersteller von Klebstoffen bieten unterschiedliche Klebstoff-Systeme, passend zu den unterschiedlichen Materialien, an.
Der Auftrag erfolgt je nach Anwendung durch pinseln, walzen, rakeln oder sprühen.
Hilfreich ist auch, den Flock-Klebstoff mit Pigmenten in der gleichen Farbe einzufärben, mit der dann auch beflockt werden soll. Das Flockbild erscheint dadurch noch dichter und wertiger.

Flockgerät

Wählen Sie das für Ihre Bedürfnisse passende Flock Gerät.
zu den Produkten